IT Business Transformation

Ihr Business im Wandel

Business Transformation ist die Veränderung eines Unternehmens zur Erreichung einer besseren Marktposition und Zukunftsperspektive. Sie wird in zunehmendem Maße ein Bestandteil alltäglichen strategischen Handelns bis in den Mittelstand hinein.

Die Optimierung des eigenen Portfolios ist für eine zunehmende Zahl von Unternehmen nur noch durch  Zukauf oder Verkauf von Unternehmensteilen möglich.

Auch Fusionen, Joint Ventures oder Buy-Outs können dem Geschäft neue und starke Impulse geben, wenn man sie richtig angeht.

Die IT muss diese Veränderungen mitgestalten und die richtigen Antworten auf alle Fragen geben können, die mit der Transformation aufgeworfen werden. Die meisten Unternehmen können die erforderliche Expertise für solche Projekte nicht vorrätig halten.

Was tun, um die Erwartungen an die IT erfüllen zu können?

  1. Due Dilligence: Identifikation von IT-Relevanz bereits ab der Business-Entscheidung.
  2. Abstimmung mit allen Bereichen des Unternehmens, die betroffen sind.
  3. Schaffung einer zentralen Koordinierungsstelle in der IT, die alle Aspekte beleuchtet, den Kontakt zu allen Fachbereichen hält und ein gesamtheitliches Bild aus IT-Sicht liefert, projektbegleitend, vom Anfang bis zum Ende.
  4. Einbindung der IT in alle relevanten Gremien, die das Business Transformation Projekt steuern.
  5. Von der Projektinitiierung bis zum Projektabschluss.

Wo auch immer Sie stehen: Wir stehen auf Ihrer Seite.

Für Transformationsprojekte ist von entscheidender Bedeutung, dass alle Beteiligten wissen, wo sie stehen und die jeweiligen Standorte und ihre Grenzen kennen und gegenseitig respektieren. Auch in schwierigen Phasen des Projekts.

Kommunikation, Moderation, interdisziplinäre Skills und Erfahrung in internationalen Projektumgebungen sind neben fachlicher Expertise wichtige Katalysatoren, um solche Projekte zum Erfolg zu führen. Diesem Erfolg fühlen wir uns verpflichtet.

IT Lifecycle Management

Das Lebenselixier für Ihre IT

In einer von Virtualisierung, Individualisierung und Flexibilisierung bestimmten Welt muss die IT in zunehmendem Maße ihre Plattformen und Leistungen integrieren und harmonisieren. Die Lebenszyklen werden dabei immer kürzer, die Erwartungen an die Leistungsfähigkeit steigen.

Den Erwartungen der einzelnen Unternehmensbereiche an Offenheit und Fähigkeit zur Integration und Innovation stehen die zunehmenden Anforderungen an Compliance, Risk Management, Sicherheit von Daten und Information und Zugriffskontrolle auf immaterielle Werte gegenüber. Dieser Konflikt wird durch das zunehmende Outsourcing von IT-Bereichen verstärkt. Die Notwendigkeit und der Aufwand für ganzheitliche Kontrollen wachsen.

Bei steigender Geschwindigkeit der notwendigen Veränderungen und Zunahme der Anforderungen und Aufgaben, die an die IT gestellt werden, bleibt die Skalierbarkeit von Ressourcen und Budget begrenzt.

Die Planung und Realisierung von IT-Lebenszyklen muss also nicht nur die Erhöhung von Drehzahlen, Leistungsfähigkeit und Sicherheit abdecken, sondern auch eine immanente Nachhaltigkeit schaffen. Wechsel von Systemen, Plattformen, Releases, die Implementierung neuer oder Modifizierung bestehender Services oder auch der Austausch ganzer Netzwerke müssen heute als integrale Option von vornherein eingeplant werden.

Um IT Lebenszyklen zu optimieren, bedarf es Leidenschaft und Expertise.

Wir machen Ihre IT fit für Neues

  • Bestand: IST-Analyse und Bestandsaufnahme
  • Ziel: Definition der Ziele und der SOLL-Situation
  • Scope: Abgrenzung In-Scope und Out-of-Scope
  • Gliederung: Festlegen der notwendigen Arbeitsschritte und Teilergebnisse
  • Maßnahmenplanung: Erarbeiten von Maßnahmenkatalog und Zeitplan
  • Entscheidungen: Bereitstellung von Entscheidungsvorlagen
  • Führung: Teil-Projekt- / Projekt-, Programmleitung
  • Unterstützung: Projektmanagement-Office
  • Berichtswesen: Reporting
  • Regelbetrieb: Übergabe nach Projektabschluss

Compliance & Datenschutz

Kann Ihr Unternehmen schon … ?

Die Einhaltung (Compliance) der Richtlinien im Datenschutz ist für Unternehmen heute wichtiger den je. Hierzu gehört auch eine ausgewogene Überwachung der Betriebsabläufe.

  • Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist seit Mai 2016 in Kraft und wird seit Mai 2018 angewendet.
  • Daher müssen Betriebsabläufe hinsichtlich der Firmencompliance von einem anderen Blickwinkel aus betrachtet werden.
  • Gezielt eingesetztes und, mit den Bestimmungen konformes, Monitoring ist zwingend erforderlich.