Divestment: Business Solution Services

Verkauf eines Geschäftsbereichs

Der Verkauf dieses Bereichs an einen kanadischen Käufer umfasste auch den Betriebsübergang von etwa 1.200 Mitarbeitern in 30 Ländern. In ca. 10 Ländern wurden Standorte übernommen. Die Hauptstandorte lagen in Deutschland, Polen und Indien.

Für den Übergang musste ein Transfernetzwerk geschaffen werden. Große Datenmengen mussten spezifiziert, validiert und übertragen werden. Für eine Applikation wurde ein Klon erstellt, um die Daten trennen und in den fortan getrennten Organisationen weiter verarbeiten zu können. An den drei Hauptstandorten umfasste die Entflechtung Mitarbeiter, Gebäude und Gebäudeteile, Netzwerkstrukturen, Infrastruktur, sowie Entwicklungs- und Test-Anlagen.

Im Rahmen des Übergangs wurden auch rund 1.500 PCs migriert, Lizenzen und Service-Verträge entflochten und Mobilfunkverträge übertragen, bzw. ersetzt. Die Mitnahme von Geräten und Nummern und der Transfer von Verträgen sind in nahezu jedem Land unterschiedlich geregelt.

Für manche Produkte und Services mussten Strukturen geschaffen werden, die eine Kooperation von Käufer und Verkäufer auch mittelfristig ermöglichen und sicherstellen. Dafür waren Prozesse uns Schnittstellen zu schaffen.

  • Leistungen:

    • IT Architektur
    • Projektdurchführung
    • Projektplanung
    • SPOC
  • Branche:

    Telekommunikation, 2013 bis 2014