Divestment (Broadband Access)

Verkauf eines Geschäftsbereichs

Beim Verkauf eines Geschäftsbereichs an einen amerikanischen Käufer musste sichergestellt sein, dass die damit verbundenen Prozesse in der Software-Entwicklung und der Komponentenfertigung zunächst reibungsfrei weiterlaufen konnten und dann nach einem genau festgelegten Stufenplan abgetrennt werden konnten. Käufer und Verkäufer haben nach einer Übergangsphase alle für dieses Projekt geschaffenen Verbindungen wieder gelöst und die Geschäftsbeziehung planmäßig beendet.

Mit dem Übergang des Geschäftsbereichs wurden rund 350 Mitarbeiter transferiert, der Hauptstandort des Geschäftsbereichs sowie mehrere kleinere Teams an unterschiedlichen Standorten die auch IT-seitig unterschiedliche Übergangslösungen benötigten.

Für die Übergangszeit musste ein Transfernetzwerk geschaffen werden. Große Datenmengen mussten spezifiziert, validiert und übertragen werden. Der Transfer von Lizenzen gehörte ebenso zum Projekt wie die Übergabe eines kompletten Standorts mit der zugehörigen Infrastruktur und den dort befindlichen Entwicklungs- und Test-Anlagen. In anderen Standorten mussten einzelne Bereiche herausgelöst und physikalisch und logisch separiert werden. Auch PCs und Firmen-Handys waren Bestandteil des Betriebsübergangs.

  • Leistungen:

    • IT Architektur
    • Projektdurchführung
    • Projektplanung
    • SPOC
  • Branche:

    Telekommunikation, 2011 bis 2012